Umgestürzter Sattelzug: Autobahnkreuz Walldorf mehrere Stunden blockiert

Ein tonnenschwerer Silo-Lastwagen ist am Autobahnkreuz Walldorf bei Mannheim umgekippt, der Fahrer wurde
verletzt. Die Polizei sprach von einer schwierigen Bergung. die Überleitung von Karlsruhe nach Mannheim war für drei Stunden gesperrt, es kam zu Problemen im Berufsverkehr.  Es drohten 25 Tonnen Milchpulver, die im Sattelzug gelagert waren, und Betriebsstoffe auszulaufen. Der Berufs- und Fernverkehr auf den Autobahnen 5 und 6 wurde am voll gesperrten Abschnitt in Richtung Mannheim an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Autofahrer wurden angewiesen, die A6 in Richtung Heilbronn zu verlassen und anschließend bei Wiesloch zu wenden, um nach Mannheim zu gelangen. Der 25 Jahre alte Fahrer war gegen 2.30 Uhr auf der A5 unterwegs und aus zunächst ungeklärter Ursache in einer Kurve auf die Seite gekippt. Er erlitt eine Kopfplatzwunde und kam in eine Klinik. Auf die angrenzenden Grünfläche lief nach Angaben der Beamten Diesel, die Ladung blieb jedoch im Silo. Nach ersten Schätzungen soll ein Schaden von rund 100 000 Euro entstanden sein. dpa/feh