Uni Heidelberg untersucht Auswirkungen des Glaubens

Kinder, die an Gott glauben, sind einer Studie zufolge hilfsbereiter und friedfertiger als ihre nicht-gläubigen Klassenkameraden. Das ergab eine Untersuchung der Universität Heidelberg. Im christlichen Glauben verwurzelte Kinder geben armen Menschen demnach häufiger etwas von ihrem Taschengeld ab und nehmen bei Auseinandersetzungen auf dem Schulhof eine friedfertigere Position ein, hiess es. Befragt wurden knapp 1400 Kinder im Alter von acht und neun Jahren sowie deren Eltern. Die Umfrageergebnisse sollen demnächst veröffentlicht werden. feh