Urteil in Heidelberg: Junger Gambier muss viereinhalb Jahre in Haft

Vor dem Heidelberger Landgericht wurde ein junger Mann aus Gambia zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 19-jährige in einer Flüchtlingsunterkunft in Walldorf einen Mitbewohner mit einem Messer schwer verletzt hat. Im Vorfeld sei es immer wieder zu Auseinandersetzungen mit dem gleichaltrigen Landsmann gekommen. Die Verteidigung plädierte auf Freispruch und will in Revision gehen. Der Verurteilte sei zuerst angegriffen worden und habe in Notwehr gehandelt. feh