[Video] Hochwasser: Große Teile der Ernte zerstört/ Festival des Deutschen Films findet statt

Gegen zuviel Wasser auf den Äckern kämpfen auch die Landwirte in der Vorderpfalz. Obwohl die Sonne scheint, kann das Wasser nur schwer abfließen. Es hat große Teile der Ernte zerstört. Die Landwirte rechnen mit Ernteausfällen von bis zu 40 Prozent. Die Schäden gehen in die Hunderttausende Euro, sagt der Bauern- und Winzerverband Pfalz:

Land unter in der Region: Auch wenn die Hochwasserflut bei weitem nicht die katastrophalen Ausmaße hat wie in Thüringen, Sachsen und Bayern, stehen weite Teile von Städten und Gemeinden an Rhein, Neckar und Weschnitz unter Wasser. Am Neckar schossen die Pegel plötzlich in die Höhe, und zwar so hoch wie es statistisch nur alle zehn Jahre einmal vorkommt. Innerhalb von Stunden entstand das bedrohliche Hochwasser, und es hielt das gesamte Wochenende über an. Auch der Rhein stieg bemerkenswert hoch. Der Scheitelpunkt der Flutwelle erreichte die Region am Mittag gegen 15 Uhr, hier unser Beispiel vom Pegel Worms. Inzwischen entspannt sich die Lage wieder, wenn auch nur leicht. Doch nicht nur das Hochwasser an sich ist gefährlich. Der sintflutartge Regen der vergangenen Tage hat Hänge aufgeweicht. Sie rutschten auf Straßen, Bäume stürzten um, die Straßen waren teilweise das ganze Wochenende über gesperrt.  Und auch das Festival des Deutschen Films stand kurzfristig vor dem buchstäblichen „Fall ins Wasser“:

 

Alle Beiträge zum Hochwasser in der Region aus den letzten Tagen haben wir hier noch einmal zusammengestellt:

 

Hochwasserschutz in Mannheim

In diesem Film, der vor der aktuellen Hochwasserwelle entstanden ist, zeigen wir die Maßnahmen der Stadt zum Hochwasserschutz und was jeder selbst tun kann, um für den Fall der Fälle vorzubeugen.