Videoreporter on Tour: Auf den Spuren des “Internet of Things”

Kaum jemand bewegt sich heutzutage nicht im Internet. Suchmaschinen, Email, online einkaufen – am PC oder mobil – gehören zum täglichen Leben. Dann gibt es aber noch einen unsichtbaren Teil des Internets: Eine Welt, in der sich die Dinge vernetzen, Sensoren regieren und Datenbanken Filterroutinen laufen lassen – das so genannte “Internet of Things”.

In der Region setzen sich Spezialisten mit diesen Entwicklungen auseinander, die noch recht neu sind, aber bald genau so zu unserem Alltag gehören könnten wie heute die Email.

Videoreporter Ralph Kühnl hat sich auf eine Spurensuche rund um das “Internet of Things” und “Big Data” gemacht: Vom Fraunhofer-Institut in Kaiserslautern über das RaumZeitLabor in Mannheim bis hin zu Oliver Rack und seinen Ideen zu “Connecting Smart Societies”. Er wirbt für mehr Aufklärung und Transparenz zu Themen wie IoT oder Big Data. Nicht ohne Hintergrund: Gerade Mannheim mit mehr als 500 Hektar an Konversionsfläche böte die Chance, eine “Smart City” mit Vorbildcharakter zu werden. Ansatzpunkt für eine Diskussion.


Erstausstrahlung bei RNF im TV: Mittwoch, 27. November 2013, 18:45 Uhr.

 


Sie wollen mehr Informationen? Wir haben die Interviews mit den Experten aus dem Beitrag hier in voller Länge für Sie dokumentiert. Weiterführende Links zum Thema “Internet of Things” und Notizen zur Produktion dieses Films hat Ralph Kühnl darüber hinaus auf seinem Blog “25 frames” veröffentlicht.

 

Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer, Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE, Kaiserslautern.

Unicorn, RaumZeitLabor Mannheim

Oliver Rack, IOX – Connecting Smart Societies Mannheim