Viernheim: 50-Jähriger fährt auf Stauende auf und wird schwer verletzt

Ein 50-Jähriger ist mit seinem Auto am Abend auf der Autobahn 6 am Viernheimer Kreuz auf einen Sattelzug am Stauende aufgefahren und dabei schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei in Darmstadt hatte sich in Fahrtrichtung Mannheim-Sandhofen der Verkehr an einer Baustelle auf der Rheinbrücke gestaut, dort war nur eine Spur frei. Der 50-Jährige hatte das Stauende offenbar übersehen und noch versucht, nach links auszuweichen. Er schaffte es allerdings nicht rechtzeitig und fuhr so gegen den Sattelzug, dass das Dach und die Beifahrerseite des Autos abgerissen wurden.  Nach Angaben der Polizei war der 50-Jährige wenige Stunden nach dem Unfall nicht mehr in Lebensgefahr. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Die A6 war in Richtung Ludwigshafen auch am späteren Abend noch nur über den Seitenstreifen befahrbar. (dpa/asc)