Viernheim: Giftköder verunsichern Hundebesitzer

Wieder sind in der Region Giftköder aufgetaucht: Der Besitzer von Schweizer Schäferhunden erstattete am Dienstag in Viernheim Anzeige bei der Polizei, nachdem eines seiner Tiere wegen Vergiftungserscheinungen in einer Tierklinik behandelt werden musste. Nach ersten Erkenntnissen fraß der Hund bereits am Freitag Morgen während eines Spazierganges in der Verlängerung der Nibelungenstraße in der Feldgemarkung an der A6 einen Giftköder. Die später festgestellten Vergiftungssymptome verschlimmerten sich in den Folgetagen, weshalb sich ein Tierarzt um den Hund kümmerte.

Die Polizei rät allen Hundebesitzern zu erhöhter Wachsamkeit:

„Finden Sie mutmaßliche Giftköder auf, dann verständigen Sie bitte umgehend die Polizei! Auch werden Zeugen gesucht, die in der Feldgemarkung Beobachtungen gemacht haben, die zum Verursacher führen können.“

Telefonisch sind die Beamten in Viernheim unter der Rufnummer 06204/974717 zu erreichen. (rk/pol/Symbolbild: Nicole Köhler)