UPDATE: Viernheim/Mannheim: LKW-Brand, A6 teilweise gesperrt

UPDATE:
Wegen eines LKW-Brandes war die A6 zwischen dem Viernheimer und dem Mannheimer Kreuz am Nachmittag mehrere Stunden teilweise gesperrt. Die Ladung, rund zwei Tonnen Dämm-Material aus Holzfasern, geriet nach Polizeiangaben aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Der 49-jähriger Fahrer bemerkte das Feuer und stellte den Sattelzug auf dem Standstreifen ab, er blieb unverletzt. Der rechte Fahrstreifen musste während den Lösch- und Bergungsarbeiten gesperrt werden, zwischenzeitlich bildete sich ein fünf Kilometer langer Rückstau. Die Einsatzkräfte leiteten den Brummi am späten Nachmittag von der Autobahn herunter, der Schaden beträgt ersten Schätzungen zufolge mindestens 20.000 Euro. /nih

 

URSPRUNGSMELDUNG:
Wegen eines Lkw-Brandes ist der rechte Fahrstreifen der A6 zwischen den Autobahnkreuzen Viernheim und Mannheim seit dem frühen Nachmittag gesperrt. Der Rückstau beträgt nach Polizeiangaben derzeit rund fünf Kilometer. Das teilte die Polizei mit. Die Brandursache ist noch unklar, verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Der LKW ist mit rund zwei Tonnen Dämmstoffen aus Holzfasern beladen. Es entwickelte sich eine weithin sichtbare Rauchsäule. /nih