Viernheim: Maskierter Räuber erbeutet „Zwanni“

Mit sage und schreibe 20 Euro ist ein noch unbekannter Räuber am frühen Donnerstagmorgen aus einem Bistro in Viernheim geflohen. Wie die Polizei mitteilt, betrat der maskierte Mann das Bistro und bedrohte mit einer schwarzen Schusswaffe zwei Gäste sowie die 62 Jahre alte Mitarbeiterin. Da ihr geistesgegenwärtig die Flucht in einen anderen Raum gelungen sei, blieb die Kasse geschlossen. Bevor der Täter die Flucht ergriff, ließ er sich von einem der Gäste den Geldschein aushändigen.
Der sehr schlanke Räuber soll etwa 1,60 Meter groß sein. Seine Kleidung sowie seine Gesichtsmaskierungen waren schwarz. Zur Tatzeit  war er mit einer schwarzen Schusswaffe bewaffnet. Nach Einschätzung  der Überfallenen sprach der Mann mit einem osteuropäischen Akzent. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. (ots/mj)