Viernheim: Mit 61 km/h zu viel unterwegs – Beifahrer per Haftbefehl gesucht

Einen Autofahrer aus Mannheim stoppten zivile Verkehrspolizisten am Donnerstagnachmittag auf der A 659. Laut Polizei überschritt der 43-Jährige die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h um 61. Ihm drohen ein zweimonatiges Fahrverbot, ein Bußgeld in Höhe von 440 Euro und zwei Punkte in Flensburg. Zudem stellten die Beamten fest, dass gegen den 36-jährigen Beifahrer eine Haftbefehl wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz vorlag. Wie es heißt, zahlte er noch vor Ort die darin geforderte Geldstrafe in Höhe von 470 Euro. Er entging damit einer 20-Tägigen Haftstrafe. (sab)