Viernheim: Polizei ermittelt nach Autobränden

Der Brand dreier Autos im südhessischen Viernheim hat am frühen Morgen Polizei und Feuerwehr beschäftigt. Bei dem Feuer entstand ein Schaden von rund 20 000 Euro, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr habe verhindern können, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen, beschädigt wurde neben den Autos ein Hoftor. Warum die Autos Feuer fingen, ist derzeit noch unklar. Laut Polizei brannten zunächst zwei Fahrzeuge, dann griffen die Flammen auf ein drittes über. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (pol/sab)