Viernheim: Polizei sucht mit Belohnung nach Zeugen

Im Fall eines niedergeschossenen Mannes in Viernheim hat die Polizei jetzt eine Belohnung von 3.000 Euro ausgesetzt. Außerdem hoffen die Ermittler auf Hinweise durch eine Plakataktion. Der 41-Jährige wurde am 7. April mit lebensgefährlichen Schussverletzungen in einem Hinterhof gefunden. Er sei bei Eintreffen der Rettungskräfte ansprechbar gewesen und kam in die Klinik, heisst es. Inzwischen ist er außer Lebensgefahr. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach den Insassen dreier Autos oder Personen, die diese Autos gesehen haben. Sie könnten wichtige Zeugen für die weiteren Ermittlungen sein. (asc)