Wahl I: Landauer Bürgermeister wird in Stichwahl gekürt

Der neue Oberbürgermeister von Landau wird heute in einer Stichwahl ermittelt. Dazu treten Bürgermeister Thomas Hirsch (CDU) und Ministerialrat Maximilian Ingenthron (SPD) an, sie hatten im ersten Wahlgang am 14. Juni von insgesamt fünf Kandidaten am besten abgeschnitten. Hirsch kam auf 43,1 Prozent der Stimmen, für Ingenthron stimmten 34,5 Prozent der Wähler. Zur Stichwahl sind 36.883 Bürger der Universitätsstadt aufgerufen. Der 60-jährige Rathauschef Hans-Dieter Schlimmer (SPD) will nicht für eine zweite Amtszeit kandidieren.

Im Landauer Rat ist die CDU mit 15 Sitzen stärkste Fraktion, gefolgt von SPD (14 Sitze), Grünen (6) und FWG (4). Die Fraktion «Pfeffer und Salz» hält zwei Sitze, das Unabhängige Bürgerforum Landau, die Alternative für Deutschland (AfD) und die FDP kommen jeweils auf ein Mandat. CDU, SPD und FWG kooperieren miteinander.

Über den Ausgang der Wahl und die Reaktionen der Kandidaten berichten wir morgen in unserer Sendung RNF Life. (rk/lrs)