Waldsee: Kind bei Kutschfahrt verletzt

Gestern Nachmittag kam es nach Polizeiangaben bei einer Ausflugsfahrt mit einer Kutsche zu einem tragischen Unfall. Die doppelspännige Kutsche befand sich auf der Verlängerung des Hochweges zwischen Waldsee und Altrip. Der 81-jährige Kutscher aus Speyer, saß mit seinem Fahrgast, ein 6-jähriger Junge aus Otterstadt, während der Fahrt auf dem Kutschbock. Die anderen vier Passagiere saßen auf den beiden Sitzbänken der offenen Kutsche. Bei der gemächlichen Fahrt stiegen die Jungen immer mal wieder von der fahrenden Kutsche und sprangen dann während der Fahrt wieder auf – obwohl der Kutscher die Kinder offenbar zum Sitzenbleiben ermahnte. Es kam leider wie es kommen mußte. Beim Aufspringversuch rutschte ein Junge in einer Pfütze aus, fiel hin und sein rechter Fuß wurde vom hinteren Kutschrad überrollt. Dadurch erlitt der Junge eine tiefe Quetschwunde. Gegen den Kutscher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.(asc)