Walldorf: Auto ausgebrannt – Ursache vermutlich technischer Defekt

Am Sonntagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, bemerkte ein Citroen-Fahrer auf dem Weg auf der L 723 von Wiesloch in Richtung Hockenheim, dass Rauch aus dem Motorraum quoll. Er hielt sein gasbetriebenes Fahrzeug an der Kreuzung zur B 291 und der Auffahrt zur A 5 in Richtung Frankfurt an. Rasend schnell
schlugen die Flammen aus dem Motorraum und griffen auf das gesamte Fahrzeug über, das komplett ausbrannte. Die Feuerwehr Walldorf war mit 20 Mann im Löscheinsatz. Die L 723 musste in Richtung Hockenheim für rund 30 Minuten voll gesperrt werden, ebenso die Auffahrt zur A 5. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.(pol)