Walldorf: Raubversuch bei IKEA

Am Samstag war das IKEA-Einrichtungshaus in Walldorf Ziel eines Raubüberfalls. Gegen 20 Uhr bedrohte ein unbekannter Mann eine Kassiererin mit einem verdeckt gehaltenen Messer. Die Frau konnte die Kasse nicht öffnen, machte aber andere Personen auf die Situation aufmerksam. Saraufhin flüchtete der Täter Richtung Ausgang. Währenddessen versetzte er laut Polizeibericht einem weiteren Angestellten einen Tritt ins Gesäß. Der Täter entkam ohne Beute. Die Fahndung blieb ohne Erfolg. (rk)

Die Polizei sucht nach dem Räuber mit folgender Beschreibung:

Männlich, ca. 160 cm groß, dunkler/schwarzer Bart, 23 – 30 Jahre alt, leicht dunkle/südländische Erscheinung, bekleidet mit einem schwarzer Kapuzenpulli mit Aufschrift im Brustbereich, grün-braune Schildmütze, gold-brauner Schal, eventuell kariert, dunkle Jeans, eventuell grün, schwarze Schuhe, dunkelblauer Rucksack, eckig, mit weißer Schrift. Er sprach vermutlich mit türkischem oder albanischem Akzent. Personen, welche in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen machten, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Heidelberg unter der Telefonnummer
06221/992421 zu melden.