Walldorf: Zwei Schwerverletzte beim Motocross

Schwere Verletzungen erlitten zwei Männer bei Unfällen auf der Crossbahn in Walldorf im Rhein-Neckar-Kreis. Wie die Polizei mitteilt, verlor zunächst ein 30-jähriger Motocross-Fahrer am Sonntag bei einem Sprung die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Ein nachfolgender, 15-Jähriger Biker landete nach dem Sprung auf dem Motorrad des 30-jährigen und stürzte ebenfalls. Obwohl beide Fahrer bei dem offenen Training Schutzbekleidung trugen, kamen sie schwer verletzt in Krankenhäuser, wo sie stationär aufgenommen wurden. Den Schaden schätzt die Polizei auf 1.000 Euro. (mj)