Warnstreiks in der Region: Morgen stehen Busse und Bahnen still

Schlechte Nachrichten für Pendler im Südwesten: Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben bereits heute in mehreren
Städten den Nahverkehr lahmgelegt. Hintergrund ist der Tarifkonflikt für den öffentlichen Dienst, in dem Verdi den
Druck vor der nächsten Verhandlungsrunde erhöhen will. Morgen wird unter anderem die RNV bestreikt, im gesamten Verkehrsverbund fahren keine Straßenbahnen oder Busse. Das bedeutet unter anderem, dass tausende Kinder morgen früh mit Privatwagen in die Schulen gebracht werden. Aber auch die Angestellten von Verwaltungen, Kindertagesstätten und Kliniken werden aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Betroffen von den Warnstreiks sind zudem die Flughäfen Frankfurt und Stuttgart sowie der Bahnverkehr. Die Gewerkschaft fordert sechs Prozent mehr Lohn, mindestens aber 200 Euro pro Monat. dpa/feh