Weinheim: Mit Kran an Brücke hängen geblieben

Eine folgenschwere Fehleinschätzung machte ein 44 jähriger Lkw-Fahrer am Samstag gegen 21:15 Uhr. Wie die Polizei berichtet, fuhr der Mann mit seinem Lkw mit einem Kranauflieger im Bereich der Baustelle auf der A 5 kurz nach dem Autobahnkreuz Weinheim. Nach dem er kurz zuvor mit dem fest am Anhänger befestigten Kran Material abgeladen hatte, wollte er zum nächsten Abladepunkt fahren. Dabei hatte er jedoch nicht komplett den Kran eingefahren und blieb daher an der dortigen Brücke hängen. Dabei wurde der Kran vom Anhänger gerissen. Insgesamt liefen dabei 50 Liter Hydrauliköl aus und ergossen sich auf die Fahrbahn. An der Brücke entstand ein oberflächlicher Schaden. Eine Untersuchung durch einen Statiker ergab, dass keine Sofortmaßnahmen an der Brücke notwendig waren. Während der Unfallaufnahme und der Säuberung der Fahrbahn musste der linke Fahrstreifen sechs Stunden gesperrt werden. Die genaue Höhe des Sachschadens kann nach Polizeiangaben bislang nicht beziffert werden. (mho)