Weinheim: Schnelles Eingreifen von Helfern verhindert Schlimmeres nach Unfall

In der vergangenen Nacht verlor eine 40-jährige Autofahrerin im Weinheimer Stadtteil Lützelsachsen aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über ihren Wagen und prallte frontal gegen einen Brückenpfeiler. Wie die Polizei mitteilt, wurde ihr Wagen durch den Aufprall mit dem Heck auf ein Bahngleis geschleudert. Die Fahrerin war schwer verletzt im Fahrzeug eingeklemmt. Die Bundespolizei veranlasste die Sperrung der Bahnlinie zwischen Weinheim und Ladenburg. Die Feuerwehr befreite die 40-Jährige aus dem Auto, sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Bahnverkehr war mehrere Stunden lahmgelegt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 4.000, – Euro. (mj)