Weinheim: Schwerer Unfall endet im Gleisbett

Ein schwerer Unfall ereignete sich auf der B3 in Weinheim:  Aus bislang ungeklärten Gründen, so die Polizei, überschlug sich am Freitagmorgen ein Auto in Höhe des Pilgerhauses und blieb auf den Gleisen der RNV auf dem Dach liegen. Laut Feuerwehr war der BMW aus Mannheim „mit überhöhter Geschwindigkeit“ unterwegs, prallte gegen einen Fahrleitungsmast und wurde 40 Meter weg geschleudert. Zahlreiche Autoteile, darunter der Motorblock, wurden großflächig verstreut. Drei Menschen zogen sich teils schwere Verletzungen zu. Während der Unfallaufnahme und der Beseitigung des Fahrzeuges wurde die Bundesstraße  zwischen Weinheim und Lützelsachsen beidseitig für den Verkehrs gesperrt, ebenso die Straßenbahnlinie 5 der RNV. Die Linie ist seit etwa 9 Uhr wieder frei gegeben, teilt das Unternehmen mit. Es komme aber zu Verspätungen. (wg)