Weinheim: Stadt unterstützt Opfer des Mietshaus-Brandes

Die Stadt hat bei der Sparkasse Rhein Neckar Nord ein Spendenkonto eingerichtet. Das Feuer zerstörte eine Wohnung und breitete sich im Gebäude aus. Es entstand mindestens 300 000 Euro Schaden. Einige Familien haben nach Informationen der Stadt keine Hausratsversicherung. Die Baugenossenschaft Familienheim Rhein-Neckar als Vermieter und die Stadt versprachen den Bewohnern rasche Hilfe. Mitarbeiter unterstützen sie unter anderem beim Ausräumen der Wohnungen, um möglichst bald mit der Sanierung beginnen zu können. Die Kosten für die Unterbringung der Bewohner in einem Hotel übernimmt die Gebäudeversicherung – die Stadt will prüfen, ob für Familien Ferienwohnungen gebucht werden können. (mf)

Spendenkonto:  Sparkasse Rhein-Neckar-Nord / Kto 630 1 5555