Weinheim: Wegen Bahnlärm neue Messungen

Im Kampf gegen den Bahnlärm verbucht die Bürgerinitiative in Weinheim einen Erfolg. Die Deutsche Bahn muss ein neues Lärmgutachten erstellen. Das sagte Enak Ferlemann, Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, einer Delegation der Bürgerinitiative bei ihrem Besuch in Berlin zu. Bis Ende August soll das Ergebnis der Lärmmessung vorliegen. Sollte es die hohen Werte aus einem Gutachten der Stadt bestätigen, dann müsse die Bahn die Lücken in der bestehenden Lärmschutzwand schließen, erklärte ein Sprecher der Bürgerinitiative gegnüber RNF. Nach Messungen der BI fahren jeden Werktag rund 200 Güterzüge durch Weinheim mit Spitzenlärmwerten von 80 Dezibel. (hb)