Wiesloch: 18-Jähriger ohne Führerschein verursacht Unfall auf A6

Ein 18-Jähriger verursachte am Morgen einen Auffahrunfall auf der A6 bei Wiesloch. Wei sich später herausstellte, war der junge Mann nicht im Besitz eines Führerscheins. Laut Polizei fuhr er nach einem Überholvorgang auf einen LKW auf. Er und sein 16-jähriger Beifahrer kamen leicht verletzt ins Krankenhaus. Das Auto des mutmaßlichen Unfallverursachers war nicht mehr fahrtüchtig – den Schaden schätzt die Polizei auf 6.000 Euro. Während der Unfallaufnahme bildete sich ein Stau über bis zu sieben Kilometer Länge. (mj)