Wiesloch/Rauenberg: Fünf Verletzte bei Crash auf der A6

Fünf Verletzte forderte ein Unfall am frühen Sonntagmorgen auf der A6. Wie die Polizei berichtet, krachte der Wagen eines 31-jährigen Mannes kurz nach Mitternacht zwischen Wiesloch/Rauenberg und dem Autobahnkreuz Walldorf aus bislang unbekannten Gründen auf einen Sattelzug auf. Kurz vor der Kollision versuchte er noch vergeblich auszuweichen. Das Auto kommt zwischen dem rechten und mittleren Fahrstreifen zum Stehen, der Sattelzug hundert Meter weiter. Die 70-jährige Beifahrerin im BMW wird schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach ersten Erkenntnissen war Lebensgefahr nicht auszuschließen. Auch der Fahrer und drei weitere Fahrzeuginsassen, darunter zwei Kleinkinder, erlitten leichte Verletzungen. Der Schaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Zwei weitere Autos wurden durch herumliegende Fahrzeugteile beschädigt. Der rechte Fahrstreifen bis zwei Uhr gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Wiesloch war mit fünf Fahrzeugen und 19 Feuerwehrleuten an der Unfallstelle. (wg)