Wörth am Rhein: Französischer Eisenbahnstreik trifft Grenzverkehr

Der Streik bei der französischen Eisenbahn sorgt am Samstag für Zugausfälle im regionalen Bahnverkehr zwischen Deutschland und Frankreich. Wie der Zweckverband SPNV Rheinland-Pfalz Süd mitteilte, fahren am Samstag keine Züge zwischen Lauterbourg und Wörth am Rhein (Kreis Germersheim). Fahrdienstleiter im französischen Lauterbourg haben sich mit ihren Kollegen solidarisiert und streiken nun ebenfalls. Daher ruhe am Samstag nicht nur der Zugverkehr auf der Strecke zwischen Wörth und Lauterbourg, sondern auch zwischen Lauterbourg und Straßburg. Folglich würden auch Direktverbindungen von und nach Straßburg – der Oberrhein-Express und der Strasbourg-Express – am Wochenende entfallen. Die Deutsche Bahn hat einen Ersatzverkehr mit Bussen organisiert, der nach einem Sonderfahrplan zwischen
Lauterbourg und Wörth am Rhein pendelt. Abfahrtzeiten sind im Internet zu erfahren. Die französischen Eisenbahner streiken aus Protest gegen die von der Regierung angekündigte Reform bei der Staatsbahn SNCF. Anfang der vergangenen Woche hatten sie eine lange Streikwelle eingeläutet: Immer im Wechsel wollen die Gewerkschafter zwei Tage streiken und drei Tage arbeiten, möglicherweise bis über den Monat Juni hinaus. /nih/dpa