Wörth: Hoher Schaden durch Auffahrunfall an Stauende

Rund 40.000 Euro Schaden verursachte ein 42-jähriger LKW-Fahrer, als er am Morgen auf der A 65 zwischen Landau und Karlsruhe in ein Stauende fuhr. Insgesamt wurden laut Polizei vier Fahrzeuge zusammengeschoben. Verletzt wurde niemand. Die Freiwillige Feuerwehr Wörth sicherte die Unfallstelle. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. (mj)