Wörth: Knatsch im Daimler-Betriebsrat

Der Betriebsrat des Daimler-Lastwagen-Werks im südpfälzischen Wörth hat seinen Vorsitzenden Ulli Edelmann abgewählt. Zum Nachfolger wählten die 41 Betriebsräte den 48jährigen Thomas Zwick, der dem Gremium seit 2008 angehört. Das bestätigte die Sprecherin des Daimler-Gesamtbetriebsrates, Silke Ernst. Sie wollte den Vorgang nicht kommentieren. „Das ist eine Entscheidung des örtlichen Gremiums.“ Medienberichten zufolge soll die Chemie zwischen dem seit Mai 2008 amtierenden Edelmann und einer knappen Mehrheit der Betriebsräte nicht mehr gestimmt haben. Wörth ist mit 11 800 Beschäftigten das größte Lkw-Montagewerk der Welt. (dpa)