Wormatia Worms: Emmerling schmeißt hin

Worms.  Stefan Emmerling hat als Trainer des Fußball-Regionalligisten Wormatia Worms die Brocken hingeworfen. Wie es in der Presseerklärung der Wormaten heißt, bat Emmerling darum, ihn „aus sportlichen, aber auch privaten Gründen von seinem Amt zu entbilden“.

Nach der Niederlage  bei Aufsteiger  SVN Zweibrücken hätten Trainer und sportliche Leitung am Sonntag zusammen mit dem Vorstand die sportliche Situation analysiert.

Obwohl der Vorstand von der persönlichen und fachlichen Kompetenz und Art von Stefan Emmerling weiter überzeugt sei, habe er der derzeitigen Gesamtsituation Rechnung getragen und dem Rücktrittsgesuch zugestimmt. „Der Vorstand, der die persönlichen Beweggründe von Trainer Stefan Emmerling nachvollziehen kann, bedauert diesen Schritt jedoch außerordentlich und hätte gerne mit ihm den Weg aus der derzeitigen sportlich unbefriedigendem Situation gesucht. Am Dienstag wird sich Stefan von der Mannschaft verabschieden. Wir werden die Presse zeitnah informieren, wenn wir entschieden haben, wer das Training vorübergehend übernehmen wird.“

Nach 11 Spieltagen steht Worms auf Tabellenplatz 14 und hat erst einen Sieg vorzuweisen, dazu acht Unentschieden und zwei Niederlagen. Emmerling hatte erst im Winter bei den Rheinhessen angeheuert. (wg)