Worms: Ausstellung ehrt Dieter Wedel

Mit der Ausstellung „Dinner für Dieter“ verabschiedet sich die Stadt Worms vom Regisseur der Nibelungenfestspiele Dieter Wedel. Die Präsentation wurde am Samstagabend als Teil des Programms der Wormser Kulturnach im Museum im Andreasstift eröffnet. Kostüme, Bühnenbild-Modelle und Fotos erinnern an die Inszenierungen der Festspiele in den vergangenen 13 Jahren. Damit habe Wedel maßgeblich
zum kulturellen Ansehen der Stadt beigetragen, erklärte Oberbürgermeister Michael Kissel (SPD) zur Eröffnung der Schau. Die Exponate werden an einer großen Tafel wie bei einem Dinner präsentiert. Einblicke in Wedels Inszenierungen bietet auch der Bildband „Das Wunder von Worms“. „Dinner für Dieter“ ist bis zum 14. September zu sehen. Über die Eröffnung der Ausstellung mit Dieter Wedel und weiteren Schauspiel-Stars berichten wir am Montag in RNF-Life. (rnf)