Worms: Auszeichnung für Papier-Recycling

Die Stadt Worms ist am Mittwoch von Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks für ihr vorbildhaften Engagement beim Einsatz von Recyclingpapier geehrt worden. Beim Papieratlas-Städtewettbewerb der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) erreichte die Stadt den zweiten Platz und gehört damit zu den „Recyclingpapierfreundlichsten Städten“ Deutschlands. Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek nahm die Auszeichnung für die Stadt Worms entgegen. Den Titel „Recyclingpapierfreundlichste Stadt 2017“ erhielt Solingen. Ebenfalls belegte Worms den dritten Platz der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“. Die Stadt steigerte innerhalb eines Jahres ihren Recyclingpapieranteil um über 30 Prozentpunkte und erreichte nunmehr die 100-Prozent-Recyclingpapierquote. Sieger in der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“ wurde Potsdam. Der Papieratlas wird seit zehn Jahren von der Initiative Pro Recyclingpapier in Kooperation mit dem Bundesumweltministerium, dem Umweltbundesamt, dem Deutschen Städtetag sowie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund durchgeführt. Dieses Jahr beteiligten sich erstmals über 100 Groß- und Mittelstädte am Wettbewerb. (nih)