Worms: Brand in Wohnhaus verursacht 100.000 Euro Schaden

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Worms ist ein Schaden von rund 100 000 Euro entstanden. Zwei Bewohner erlitten leichte Rauchvergiftungen, teilte die Polizei in Worms am Sonntag mit. Ein dritter Bewohner zog sich leichte Verbrennungen an den Händen zu, als er versuchte, das Feuer zu löschen. Die Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, sei unbewohnbar. Die Bewohner sollten von der Stadt in einer Notunterkunft untergebracht werden. Nach ersten Ermittlungen hat ein zündelndes Kind den Brand entfacht. (dpa/lrs)