Worms: Fuchs verirrt sich in Schlafzimmer

Ein Rotfuchs hat sich ins Bett einer Wormserin verirrt. Das Tier sei am Wochenende durch die offene Terrassentür ins
Haus gelangt und direkt ins Schlafzimmer gelaufen, sagte ein Sprecher der Tierrettung Rhein-Neckar am Donnerstag. Die Bewohnerin habe daraufhin die Feuerwehr gerufen. „Wir konnten den Fuchs problemlos einfangen. Er war unverletzt“, berichtet Tierretter Michael Sehr. Nach einem kurzen medizinischen Check sei das Tier dann wieder im Garten des Hauses ausgesetzt worden. „Wir vermuten, dass der Rüde dort bei der Aufzucht von Jungtieren hilft“, sagte Sehr. dpa/feh