Worms: Fünf neue Glocken für den Wormser Dom erreichen die Stadt

Heute werden fünf neue Kirchenglocken des Wormser Doms in der Stadt erwartet. Wie ein Sprecher der Pfarrei des Doms sagte, soll der Transport gegen 11.00 Uhr die Rheinbrücke überqueren und durch die Stadt fahren. Dabei begleiteten Messdiener des katholischen Gotteshauses die Glocke auf Fahrrädern – auf traditioneller Route
vorbei an diversen Kirchen der Innenstadt. Die Glocken sind ein Geschenk des Dombauvereins. Anlass der Aktion ist das in diesem Jahr anstehende tausendjährige Jubiläum des Wormser Doms. Am Ostermontag sollen die Glocken dem Pfarramt zufolge vor dem Dom geweiht werden. Die Katholiken erbitten auf diesem Weg den Segen Gottes für die Glocken. „Durch die Weihe werden die Glocken Teil des Gotteshauses“, sagte der Sprecher. Im Rahmen eines Gottesdienstes werde dieser Ritus – bei dem unter anderem Weihrauch und Weihwasser zum Einsatz kommen – vollzogen. Aufgehängt werden die Glocken am 10. und 11. April. Künftig wird der Dom dann acht- statt dreistimmig
läuten. Über das gesamte Jahr verteilt finden aus Anlass des Jubiläums diverse Veranstaltungen statt. Der Rheinland-Pfalz-Tag vom 1. bis 3. Juni soll der Stadt zufolge die Einleitung einer Festwoche bilden. Seinen geistlichen Höhepunkt werde das Festjahr ebenfalls im Juni finden: Mehrere Bischöfe werden anlässlich des Jubiläums voraussichtlich am 10. Juni ein Pontifikalamt, eine besondere Messe, abhalten.(dpa/rcs)