Worms: Nibelungen-Premiere und die Promis

Zur Premiere des neuen Wormser Nibelungen-Stücks „Glut“ haben sich am Freitagabend auch viele Prominente eingefunden.
Neben den Schauspielern Mario Adorf, Marie-Luise Marjan und Ilja Richter ging auch der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister und Vize-Ministerpräsident Volker Wissing (FDP) über den roten Teppich vor dem Dom. Auf die Frage, was sie von der neuen Inszenierung erwarte, sagte Marjan (76): „Spannung, Freude, Aufregung. Ich habe das Taschentuch dabei, vielleicht ein Tränchen verdrücken, also alles das, was einen Theaterabend ausmacht. Emotionen.“ Adorf sagte: „Ich weiß wenig, und daher kann ich auch sehr Vieles erwarten.“ Wie Festspielintendant Nico Hofmann erzählte, wurde in den vergangenen drei Tagen noch einmal viel geprobt und umgeworfen. Das aktuelle Stück, das aus der Feder von Albert Ostermaier stammt, dreht sich um eine Geheimmission deutscher Soldaten im Kriegsjahr 1915. Als Gauklertruppe verkleidet reisen sie mit dem Zug durch den Nahen Osten, um die von den Briten beherrschten Ölquellen in Persien anzugreifen. Ihr „Repertoire“ ist das Stück über die Nibelungen. Auf der Bühne stehen unter anderem Heio von Stetten, Mehmet Kurtulus, David Bennent, Oscar Ortega Sánchez, Alexandra Kamp und die Opernsängerin Nadja Michael. Bilder und Stimmen der Prominenten auf dem Roten Teppich sehen Sie am Montag in RNF-Life. (mho/dpa)