Worms: Rhein in gutem Zustand

In den vergangenen Jahrzehnten habe sich die Wasserqualität des Rheins enorm verbessert, erklärte Umweltministerin Ulrike Höfken heute in Worms. Neben zahlreichen Fischarten hätten sich wieder Kleinstlebewesen wie Flohkrebse und Muscheln angesiedelt. Mehr als ein Viertel der Bäche, Flüsse und Seen sei inzwischen in einem guten ökologischen Zustand. Damit sei das Land bei der Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie bundesweit Spitze. Probleme gebe es noch mit Östrogenen, Arzneimittel-Rückständen und Pflanzenschutzmitteln in Bächen und Flüssen. Auf einem Viertel der Landesfläche sei außerdem die Nitratbelastung des Grundwassers zu hoch. (mf)