Worms: Roger Vontobel nächster Regisseur der Nibelungen-Festspiele

Bei den nächsten Wormser Nibelungen-Festspielen führt Roger Vontobel Regie. Der 1977 geborene Schweizer gelte „als ein Regisseur, der im großen Format Geschichten erzählen kann und dabei immer nach einer klaren gesellschaftspolitischen und gegenwartsbezogenen Lesart sucht“, teilten die Festspiele am Montag mit. Vontobel, der derzeit unter anderem regelmäßig am Düsseldorfer Schauspielhaus tätig ist („Gilgamesh“), hat schon an vielen Bühnen gearbeitet, zum Beispiel auch am Schauspiel Bochum. Künftig wird der Träger des Theaterpreises „Der Faust“ auch an der Oper Mannheim arbeiten.
Das Nibelungen-Stück 2018 haben Feridun Zaimoglu und Günter Senkel verfasst, laut Festspiele „zwei der radikalsten literarischen Stimmen
Deutschlands“. Sie haben eine Fortsetzung des Mythos geschaffen. Die Festspiele versprechen „eine hochkarätige Uraufführung mit großer
Ensemblebesetzung“. Derzeit wird in Worms „Glut“ von Albert Ostermaier gespielt. Die Inszenierung von Nuran David Calis wird bis 20. August gezeigt.(dpa/lrs)