Wörth: Erneut Streik im Daimler-Werk

Im Lkw-Werk von Daimler im südpfälzischen Wörth haben die Mitarbeiter im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie auch heute die Arbeit niedergelegt. Es hätten sich wieder mehr als 2500 Beschäftigte an dem Warnstreik beteiligt und seien nicht zu der sechsstündigen Schicht gekommen, sagte ein Sprecher der Gewerkschaft IG Metall. Bereits gestern war die Produktion für mehrere Stunden angehalten worden. Die Warnstreiks in der Branche begleiten die aktuellen Tarif-Verhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie. Sie verliefen bislang ergebnislos. Die Gewerkschaft fordert 5,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt. (dpa/rnf)