1.FC Kaiserslautern: Aufatmen nach Heimsieg – Knappes 3:2 gegen Haching – Sprung auf Rang 15

Der 1.FC Kaiserslautern hat erstmals seit Monaten die Abstiegsränge in der Dritten Liga verlassen. Nach dem 3:2 (2:1)-Heimsieg gegen die SpVgg Unterhaching belegen die Lauterer aktuell Rang 15 und haben zwei Punkte Vorsprung vor Uerdingen auf dem ersten Abstiegsplatz. Die Roten Teufel quälten sich in der Partie zum Schluss mit Glück über die Zeit, nachdem sie in der zweiten Hälfte das Heft des Handelns aus der Hand gaben. In Halbzeit Eins waren die Gastgeber die dominierende Mannschaft und führten nach 33 Minuzten mit 1:0 durch Hercher. Dem postwendenden Ausgleich durch Heinrich folgte die noch schnellere erneute Führung: das 2:1 durch Adam Hlousek fiel nur Sekunden nach dem Hachinger Treffer. In den zweiten 45 Minuten glich der Tabellenletzte zunächst aus (Hain, 77. Minute), ehe Marvin Pourié in der 83. das erlösende 3:2 per Foulelfmeter gelang. (mho)