1.FC Kaiserslautern: Drittligist nur mit Investor langfristig überlebensfähig

Fußball-Drittligist 1.FC Kaiserslautern ist nur mit einem Investor langfristig überlebensfähig. Das sagte Sport-Geschäftsführer Martin Bader in einem Interview mit dem „Mannheimer Morgen“. Er sieht den angeschlagenen Traditionsverein weiter in höchster Gefahr. Von der kurzfristigen Finanz-Strategie mit Fan-Anleihe und Crowdlending-Modell abgesehen, benötige der Club einen Investor, um an Eigenkapital zu kommen. Zudem sei der Aufstieg in die 2. Bundesliga im kommenden Spieljahr Pflicht, betonte Bader. In der 3. Liga könne der FCK nicht überleben. (mho/dpa)