1.FC Kaiserslautern: Ex-Profi Uwe Scherr übernimmt Leitung des Nachwuchsleistungszentrums

Ex-FCK-Profi Uwe Scherr kehrt auf den Betzenberg zurück. Nach Angaben des Drittligisten übernimmt der 53-Jährige Inhaber der Fußballlehrer-Lizenz die Sportliche Leitung des Lauterer Nachwuchsleistungszentrums. Damit ist er künftig für die U19- bis U10-Mannschaften der Roten Teufel verantwortlich. Von 1989 bis 1992 lief Scherr als rechter Mittelfeldspieler in 80 Bundesligaspielen für die Roten Teufel auf, wurde mit dem FCK 1990 Pokalsieger und 1991 Deutscher Meister. Nach seinem Karriereende als Spieler war Scherr zwölf Jahre für FC Schalke 04 tätig, u.a. als Chefscout, bevor er als Sportlicher Leiter des Schalker Nachwuchsleistungszentrums die Verantwortung für die „Knappenschmiede“ übernahm. Nach einer Station als Sportdirektor beim damaligen Drittligisten Alemannia Aachen in der Saison 2012/13 kehrte er in den Jugendfußball zurück und war nach verschiedenen Aufgaben in Europa, Afrika und Südamerika zuletzt drei Jahre lang als Leiter der Nachwuchsakademie des ungarischen Traditionsclubs Honvéd Budapest tätig. (mho)