1.FC Kaiserslautern: In dritter Liga vier Heimspiele hintereinander

Der 1.FC Kaiserslautern kommt in der dritten Liga in den Genuss von vier Heimspielen hintereinander – alle ohne Zuschauer. Nach dem 1:1-Unentschieden gestern abend gegen 1860 München findet nun auch die Partie gegen Carl-Zeiss Jena am Samstag im Fritz-Walter-Stadion statt. Eigentlich hätten die Roten Teufel in Jena antreten müssen. Weil aufgrund der Corona-Beschränkungen in Thüringen aber professioneller Mannschaftssport bis zum 12. Juni untersagt ist, einigten sich die Vereine und der DFB auf einen Tausch des Heimrechts. Am 9. Juni und am 13. Juni stehen für den FCK die planmäßigen Heimspiele gegen den MSV Duisburg und den Chemnitzer FC auf dem Programm. (mho)