1.FC Kaiserslautern: Löhmannsröben rettet Remis in der Lausitz

Der 1.FC Kaiserslautern versinkt im Mittelfeld der 3. Fußball-Bundesliga. Der späte Ausgleich von Jan Löhmannsröben in der 89. Minute rettete den Pfälzern ein 1:1-Unentschieden bei Energie Cottbus, nachdem Gjasula die Gastgeber in der 80. Minute per Foulelfmeter in Führung gebracht hatte. Diese konnten die Lausitzer aber nicht über die Zeit retten und bleiben damit in akuter Abstiegsgefahr. Die Partie des 33. Spieltages war arm an Höhepunkten. Cottbus verbuchte die besseren Tormöglichkeiten, doch die Lauterer Abwehr hielt lange dicht. Die Lauterer belegen nun mit 45 Punkten Platz 7 in der Tabelle und haben zwei schwere Spiele vor der Brust: Am Sonntag, 21. April, empfangen die Pfälzer den Tabellen-Fünften Hansa Rostock und eine Woche später müssen sie beim Zweitplazierten Wehen-Wiesbaden antreten. (mho)