1. FC Kaiserslautern muss Strafe zahlen

Wegen Fehlverhaltens seiner Anhänger muss der 1. FC Kaiserslautern eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro bezahlen. Das Sportgericht des DFB verurteilte den Pfälzer Zweitligisten für den Wurf eines Feuerzeuges aus dem FCK-Block im Spiel beim SV Sandhausen sowie das Abbrennen von Leuchtkörpern in den Spielen bei Arminia Bielefeld und beim VfL Bochum. Durch die Zustimmung des FCK ist das Urteil rechtskräftig. (dpa/mj)