1.FC Kaiserslautern: Nikolas Sessa zum dritten mal schwerer verletzt – Markus Merk lässt erneute Kandidatur offen

FCK-Neuzugang Nikolas Sessa entwickelt sich zum Pechvogel der Saison. Der 24-jährige zog sich bereits zum dritten mal eine Verletzung zu, die eine Zwangspause erforderlich macht. Wie der Drittligist mitteilt, fällt Sessa wegen einer Muskelverletzung mehrere Wochen aus. Der Mittelfeldspieler hatte gerade erst einen Faserriss auskuriert.

Unterdessen lässt der Sprecher des FCK-Aufsichtsrates Markus Merk offen, ob er bei der virtuellen Mitgliederversammlung am 26. Februar erneut für diese Spitzenposition kandidiert. Er müsse das Gefühl und das Wissen habe, noch etwas bewegen zu können, sagte der 58-jährige ehemalige Weltklasse-Schiedsrichter gegenüber der Rheinpfalz. (mho/dpa)