1.FC Kaiserslautern: Rote Teufel bereit für Endspurt in der 3. Liga

Gegen den KFC Uerdingen hat Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern am Samstag (14 Uhr) die nächste Chance einen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Weil der FSV Zwickau am Mittwochabend bei Sonnenhof Großaspach mit 0:1 verlor, haben die Roten Teufel fünf Spieltage vor Ende der Saison weiter sieben Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Für FCK-Trainer Boris Schommers hat die Leistung seiner eigenen Mannschaft Vorrang: «Wir sind gut beraten auf uns selbst zu schauen und müssen daran arbeiten, dass wir wieder zu mehr Torchancen kommen.“ Bei der 0:2-Niederlage am Dienstagabend in Würzburg sei das nicht zufriedenstellend gewesen.

Schommers machte keinen Hehl daraus, dass das Ergebnis aus Großaspach ein Vorteil für sein Team gewesen sei. Ob Simon Skarlatidis und Janik Bachmann gegen Uerdingen eine Option sind, ist noch fraglich. Beide Spieler haben bisher nur individuell trainiert. Stürmer Andri Bjarnason könnte erstmals nach der Corona-Pause im Kader stehen. (mho/dpa)