1. FCK: Schwaches Unentschieden gegen Eintracht Braunschweig

Der weiterhin sieglose erste 1. FC Kaiserslautern erkämpfte sich gegen Aufstiegsanwärter Eintracht Braunschweig in der 2. Fußball-Bundesliga am Abend ein 1:1. Der FCK verhinderte mit diesem Ergebnis den schlechtesten Saisonstart seiner Zweitliga-Geschichte. Die Zuschauer auf dem Betzenberg sahen ein zerfahrenes Spiel. Braunschweig hatte die bessere Spielanlage und die besseren Einzelspieler, machte aus diesen Vorteilen aber zu wenig. Kaiserslautern war spielerisch zudem sehr schwach. Außerdem musste Kapitän Daniel Halfar in der 41. Minute benommen ausgewechselt werden, weil er aus kurzer Distanz einen Ball an den Kopf bekam. Wie es heißt, wurde eine Gehinrerschütterung festgestellt. Nun muss er für mehrere Tage pausieren. Trainer Norbert Meier hofft jedoch, seinen Kapitän bereits beim ersten Spiel nach der Länderspielpause am 9. September bei Holstein Kiel wieder einsetzen zu können. (dpa/asc)