Südpfalz/Klingenmünster: Gefährlicher Psychiatrie-Patient geflüchtet

Aus dem Pfalzklinikum in Klingenmünster ist ein Patient geflüchtet. Der 29-Jährige entfernte sich laut Polizei gestern während eines Ausgangs unerlaubt vom Klinikgelände. Er ist dort wegen gefährlicher Körperverletzung in der Psychiatrie untergebracht. Der Mann ist drogenabhängig und gilt als gefährlich. Passanten, die den Mann erkennen, sollen ihn nicht ansprechen, sondern die Polizei über den Notruf 110 verständigen. Der Patient ist 1 Meter 80 groß und schlank. Er ist dunkelhäutig, hat schwarze Haare und braune Augen. Außerdem ist er gehbehindert. feh


Foto des Gesuchten, Quelle: Polizei