Mannheim: Phoenix-Gruppe setzt Wachstum fort

Der Mannheimer Pharmahänder Phoenix ist im vergangenen Halbjahr gewachsen. Die Gesamtleistung stieg nach Angaben des Unternehmens in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2018/19 (Februar bis Juli 2018) um 4,8 Prozent auf 16,1 Milliarden Euro. Der Wert setzt sich aus Umsatzerlösen und Warenumschlag gegen Dienstleistungsgebühr zusammen. Bereinigt um Wechselkurseffekte lag der Zuwachs sogar bei 5,7 Prozent. Die Umsatzerlöse des europaweit tätigen Gesundheitsdienstleisters erhöhten sich um 267,9 Millionen Euro (2,2 Prozent) auf 12,6 Milliarden Euro. Die Entwicklung ging insbesondere auf Umsatzzuwächse in Osteuropa und Deutschland zurück. (Phoenix/mj)