1899: Alexander Rosen vermutet neuen Transfer-Trend – „Mehr Leihen“

Sportchef Alexander Rosen von der TSG 1899 Hoffenheim sieht für die kommende Transferphase in der Fußball-Bundesliga einen neuen Trend. „Es könnte sein, dass es vermehrt zu einem Spielertausch kommen könnte“, sagte der 41-Jährige am Donnerstag in einer Telefonschalte mit Journalisten. Zudem prophezeite er: „Es wird vermehrt zu Leihen kommen.“ Natürlich würden die Spieler „nicht getauscht wie Waren, sondern immer mit dem Einverständnis der Spieler“, betonte Rosen, der nach eigenen Angaben in diesen Zeiten im ständigen Austausch mit Kollegen aus dem Profifußball ist. Rosen sieht diese mögliche Entwicklung der Corona-Krise geschuldet, wo viele Vereine vor finanziellen Problemen stehen und die Budgets ungewiss sind. Derzeit ist offen, wie das Transferfenster vor der neuen Saison gestaltet wird. Das gilt auch für den Startpunkt der neuen Spielzeit. (dpa)